Wirtschaftsmediation

Besonders innerhalb der Wirtschaftsmediation gilt es für die Auftraggeber zu beachten, dass es unterschiedliche Mediationsstile gibt, die mit großer Wahrscheinlichkeit auch zu unterschiedlichen Lösungen führen. Hier können Sie sich über die Mediationsstile ausführlich erkundigen..

Welcher Mediationsstil bei Ihrem konkreten Anliegen  angebracht ist, erfahren Sie in einem kostenlosen Vorgespräch. Alle SocialMediatorInnen bieten so ein Gespräch an.

Konfliktfelder in der Wirtschaft können sein…

  • Konflikte im Team
  • Konflikte mit der Leitung, Führung
  • Konflikte unter Angestellten
  • Konflikte mit Lieferanten
  • Konflikte mit Geschäftspartnern
  • Konflikte mit Geldinstituten

Ganz vereinfacht gesagt: Geht es um die Klärung und Stärkung der Beziehungsebene bei oben genannten Personenkreisen mit nachhaltigen Win-win Lösungen, empfehle ich die transformative Mediation. Bitte beachten Sie auch, dass es kaum (wenn überhaupt) MediatorInnen gibt, die alle Mediatiosnstile beherrschen.

Es gibt noch weitere Möglichkeiten, die SocialMediator anbietet…

Konfliktmanagement…

…beinhaltet Mittel und Maßnahmen, die geeignet sind um,

  • eine zusätzliche Steigerung oder weitere Ausbreitung eines schon bestehenden Konflikts zu vermeiden. Geeignete Mittel dafür sind insbesondere die Konfliktberatung und die Mediation.
  • Konflikte, die sich gerade im Anfangstadium befinden, zu unterbinden. Ihnen wird somit die Grundlage der Eigendynamik entzogen. Um dies zu errreichen ist ein empathisches Miteinander und das Erkennen und Ansprechen der Bedürfnisse sehr hilfreich.
  • das eigene Verhalten in einem Konflikt zu analysieren um ggf. ein sinnvolleres und effektiveres Konfliktverhalten zu erlernen.
  • eine Gewaltfreie Kommunikation GFK zu ermöglichen.
Konflikttraining…

..ist für interessierte Teams, die sich für ihren Berufsalltag fit machen möchten, um in spannungsgeladenen Situationen entspannend kommunizieren zu können – Menschen, denen ein friedvolles und anerkennendes Miteinander wichtig ist und erstrbenswert erscheint.
Hier können Sie mehr dazu lesen…

Anti-Mobbing…

Mobbing kennt keine typischen Opfer und keine typischen Täter. Es kann jeden treffen. Ist das Mobbing erst mal in Gang gesetzt worden, beginnt ein Teufelskreis. Dieser kann nur dann gestoppt werden, wenn die Dynamiken und Vernetzungen des System Mobbing bekannt sind. Die von no-blame-approach entwickelte Vorgehensweise stellt Ihnen ein Interventionsinstrument zur Verfügung, Mobbing in Ihrem Team, Ihrer Schule, Ihrer Abteilung, zwischen Ihren Mitarbeitenden wirksam und effizient zu beenden.
Hier können Sie mehr dazu lesen…

 

Mediation ist Beziehungsklärung

Unsere Aufgabe und Veranwortung ist es nun im Rahmen einer Mediation, zu deeskalieren, einen Rahmen zu schaffen, indem sich beide Seiten wieder zuhören können. Das dauert manchmal eine Weile, dann aber verstehen beide Parteien, was die eigenen Bedürfnisse und die des Anderen sind. Und wenn das gelungen ist, dann gibt es viele Lösungsmöglichkeiten, die von beiden bejaht und auch getragen werden. Dann gibt es Win-Win Lösungen.

“Wenn die Konfliktparteien ihre eigenen unerfüllten Bedürfnisse kennen und die der anderen Konfliktpartei benennen können, dann ist jeder Konflikt in 20 Minuten geklärt.”  M.B.Rosenberg