30Jan/18

Warum „Warum“-Fragen sparsam verwendet werden sollten.

Immer wieder lese und höre ich, dass man Warum-Fragen in Mediation und Beratung nicht stellen sollte. Ich bin auch dieser Ansicht, vertrete diesen Standpunkt auch auf meinen Ausbildungen zum Social Mediator. Und oft werde ich dann mit Augen angesehen, die, wenn sie sprechen könnten, warum fragen würden.

Ich finde diese Behauptung gehört differenziert und ich werde sie daher im Folgenden genauer betrachten. Mehr dazu lesen

02Nov/17

SMART Methode in der Mediation

Ein hohes Gut einer Mediation ist es, dass die Lösungen von den Konfliktparteien erarbeitet werden und nicht von dem MediatorIn kommen. Nur so ist die Chance auf Win-Win Lösungen aufrecht zu halten. Das heißt aber nicht, dass sich der MediatorIn zurücklehnen kann und jede Lösung, die von den Konfliktparteien erarbeitet wird auch wirklich eine Win-Win Lösung ist. Mehr dazu lesen

09Aug/17

Ausbildung zum Schulmediator in Gera

Im September 2017 beginnt in Gera eine weitere Ausbildung zum Schulmediator.

Wie schon einige Jahre zuvor wurde ich wieder vom SiS e.V. Vorstand in Thüringen eingeladen die Ausbildung zu leiten. Ich freue mich darauf sehr, da ich diese sehr sinnvolle Tätigkeit gerne mit meinen Fähigkeiten unterstütze. Mehr dazu lesen

08Jul/17

Gefühls Vogel

Am vergangenen Donnerstag (06.Juni 2017) konnten wir in Passau in der Berufsakademie BAP 12 neue SocialMediatorInnen verabschieden. Die Ausbildung zum Social Mediator dauerte von Februar bis Juli 2017.

Als ein großes Dankeschön erhielt ich diesen Gefühlsvogel von den TeilnehmerInnen. Ich freue mich sehr über dieses Geschenk und kann nun in weiteren Ausbildungen zum Social Mediator dieses schöne Tool den TeilnehmerInnen vorführen, als eine weitere Möglichkeit Gefühle anzusprechen.

Mehr dazu lesen

27Okt/16

Ausbildung bei Freiburg 2020

Freiburg / Kirchzarten beginnt im Juni 2020

Nach sehr erfolgreichen Ausbildungen in 2015 – 2019 startet am 20.06.2020 eine weitere Staffel zur Ausbildung zum Social Mediator®.

Eine qualifizierte Ausbildung ist die Grundlage für die professionelle Durchführung von Mediationsverfahren. In der Ausbildung durch unseren lizenzierten Ausbilder BM® Thomas Jennrich werden alle relevanten Inhalte vermittelt. Eine ausgewogene Mischung aus Theorie und Praxis ermöglicht eine optimale Vorbereitung auf die spätere Ausübung der Tätigkeit als MediatorIn. Ein besonderer Schwerpunkt wird auf Übungen und Rollenspiele gelegt.

Die Standards und Ausbildungsrichtlinien des Verbandes regeln eine hochwertige Ausbildung. Die Ausbildungen durch unseren lizenzierten Ausbilder BM® Thomas Jennrich erfüllen die Grundanforderungen des Mediationsgesetzes. Nach Abschluss der Ausbildung bei einer/einem unserer lizenziererten AusbilderInnen BM können sich die Absolventen als Mediatorin BM® / Mediator BM® lizenzieren lassen.
Quelle: BM Bundesverband Mediation (auszugsweise)

Umfang:
160 UE (á 45 Minuten) entsprechen 120 Zeitstunden, zzgl. 20 Zeitstunden für eigenorganisierte Intervision. Diese 140 Stunden können vollständig angerechnet werden, um sich beim Bundesverband Mediation als MediatorIn BM® lizenzieren zu lassen.

Zusatzmodule, die die Lizenzierung beim BM ermöglichen, werden im Anschluss der Ausbildung nach Absprache mit den TeilnehmerInnen angeboten.

ZUSATZMODULE für Lizenzierung MediatorIn BM®
• Modul 01 – Gruppenmediation
• Modul 02 – Familienmediation
• Modul 03 – Anti Mobbing – Humor in der Mediation
• Modul 04 – Interkulturelle Mediation

Mehr dazu lesen